Krankengymnastik (KG)

 

Die Krankengymnastik ist eine Form der Bewegungstherapie, die sowohl vorbeugend als auch zur Behandlung
von Krankheiten, Verletzungen, Funktionsstörungen oder Beschwerden am ganzen Körper eingesetzt
werden kann.


Nach ärztlicher Verordnung erstellt der Therapeut einen Befund, indem er die betroffenen Körperstellen
untersucht, und legt gemeinsam mit dem Patienten sein individuelles Therapieziel fest.


Entsprechend Befund und Zielsetzung wird die Behandlung durchgeführt.

Die eigene Umsetzung im Alltag und das regelmäßige Üben des Patienten tragen wesentlich
zum Erreichen des Therapieziels und dessen Erhaltung bei.